Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Winterfreizeit

Die Skifahrer verbringen ein Wochenende auf den Pisten, während die Nicht-Skifahrer Schlitten fahren, Eislaufen gehen oder eine Lamawanderung machen können. Die Abende verbringen wir alle gemeinsam in der Unterkunft. Egal ob Skifahrer oder Nicht-Skifahrer: bei der Winterfreizeit hat jeder Spaß!

 

2020

Am 6.3.2020 ging es nach Haslach bei Oy- Mittelberg, wo wir in der gleichen Unterkunft wie letztes Jahr ein ereignisreiches, wunderschönes Wochenende verbrachten. Nach der Ankunft am Freitag wurden die Zimmer bezogen und gemeinsam gekocht. Gestärkt durch das Abendessen, mussten die Teilnehmer ein selbst ausgedachtes Escape-Room lösen, um den Schlüssel des Gruppenraums wieder zu bekommen. Nach dem Frühstück am Samstag machten sich die Skifahrer auf den Weg zum Skigebiet Oberjoch/Hindelang, während bei den Nicht-Skifahrern eine Lama-Wanderung auf dem Plan stand. Anschließend wurde in der Unterkunft zu Mittag gegessen, bevor es noch zum Poporutscher-Fahren ging. Auch eine Schneeballschlacht durfte nicht fehlen, als die Skifahrer um 17 Uhr wieder von der Piste zurückkamen. Am Abend wurde ein Teamspiel sowie Werwolf und Tabu gespielt. Am Sonntag gingen die Nicht-Skifahrer Eislaufen und noch einmal Schlittenfahren. Die Skifahrer genossen einen sonnigen Skitag in Oberjoch. Auch wenn einige Pisten aufgrund zu wenig Schnee geschlossen waren, machte das Skifahren mit der Gruppe richtig viel Spaß.
Am Sonntag ging es dann direkt von der Piste wieder zurück nach Gerbrunn, wo wir um circa 19.30 Uhr ankamen.
Wir bedanken uns bei den Organisatorinnen, Fahrern und Betreuern, die dieses Wochenende möglich gemacht haben!

2019

Bei strahlendem Sonnenschein ging es für uns vom 15.-17.2.19 ins Allgäu zum Skifahren.

Untergebracht waren in einem Jugendhaus in Haslach, in dem wir schöne und lustige Abende verbringen durften. Am ersten Abend spielten wir nach dem gemeinsamen Kochen und Abendessen verschiedene Kennlern- und Teamspiele, da die Gruppe aus DLRGlern und Externen bestand und die Teilnehmer sich noch nicht kannten. Außerdem wiederholten wir die Pistenregeln in einem Spiel, sodass wir uns am nächsten Tag beim Skifahren richtig verhalten konnten. Nach dem Frühstück fuhren wir mit den Kleinbussen zum Skigebiet Oberjoch-Hindelang, wo wir uns nach einer gemeinsamen Abfahrt in Gruppen einteilen. Nachdem wir uns mittags mit belegten Broten, Obst und Tee gestärkt hatten, ging es wieder auf die Piste. Wir ließen den Abend mit verschiedenen Gruppenspielen ausklingen, bevor wir müde ins Bett fielen. Am Sonntag genossen wir unseren zweiten und leider auch letzten sonnigen Skitag. Abends auf die Heimreise machten, bei der wir leider im Stau standen. Es war für uns alle ein tolless, gemeinschaftliches und erlebnisreiches Wochenende, das wir gerne wiederholen würden.

2018

 

Auch dieses Jahr hat die DLRG Jugend OV Gerbrunn für ihre Kinder eine Winterfreizeit organisiert. Am Sonntag, den 14.01.2018, ging es diesmal in einem Tagesausflug zum Ochsenkopf um dort Schlitten, Ski oder Snowboard zu fahren. Der Tagesausflug fand anstatt einer Winterfreizeit statt.

Treffpunkt war an der alten Schule (St. Nepumuk-Str.13) um 6:45 Uhr. Vor Ort wurden alle Teilnehmer in zwei Gruppen eingeteilt, in die Snowboard/ Skigruppe und in die Schlittenfahrgruppe. Leider mussten wir das Schlittenfahrprogramm wegen mangelndem Schnee im Talbereich absagen, aber wir konnten es durch ein Alternativprogramm ersetzen. Um 7:00 Uhr fuhren wir gemeinsam ab und trennten uns dann kurz vorm Ziel um zu unseren jeweiligen Wunschorten zu gelangen.

Für die Ski und Snowboardfahrer ging es nach Bischofsgrün, um dort einige schöne Stunden auf den traumhaften Pisten zu verbringen. Die andere Gruppe hat sich einen spannenden Vormittag im Wildpark Waldhaus gemacht, wo sie viel Wissenswertes über die dort lebenden Tiere erfahren haben. Als der Hunger dann die Kinder um 12:00 Uhr getrieben hat, suchten sie das Bayreuther Haus auf, um dort was Gutes zu essen. Nach dem leckeren Essen durften alle noch auf dem Spielplatz herumtollen. Gegen 14 Uhr fuhr die Schlittengruppe wieder nach Hause.

Für Ski/- Snowboardgruppe ging es mittags zum Fichtelberg um dort auf der Bleaml-Alm etwas Leckeres zu essen. Nach dem Essen fuhren wir mit Skiern oder Snowboard zum Lift neben dem Restaurant.

Am Abend fuhren wir dann gemeinsam zurückgefahren und haben noch zusammen den Bus gesäubert.

 

2017

Am Freitagnachmittag um kurz nach 15 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Schnaittach, das im mittelfränkischen Nürnberger Land liegt. Angekommen, waren alle von den Mengen an Schnee, die lagen, begeistert. Nach dem Ausladen und Beziehen der Waldherberge, die wir komplett für uns hatten, freuten sich alle, 10 Kinder und 6 Erwachsene, dass die Winterfreizeit nun richtig beginnt. Zur Stärkung gab es abends Hamburger und Salat. Anschließend hatten wir viel Spaß bei Kennenlern- und Gruppenspielen.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück endlich zum Schlittenfahren. Um zur Piste zu gelangen, mussten wir nur zwei Minuten vom Haus laufen. Die anfängliche Angst vor dem oberen steilen Teil der Piste war schnell überwunden und wir hatten eine Menge Spaß. Außerdem entdeckten wir, dass die Piste am Rand schmal und ein bisschen flacher weiter verläuft bis ins ungefähr 1 km entfernte Dorf. So konnten wir den Spaß beim Herunterfahren einige Minuten länger genießen, allerdings war der Weg nach oben dadurch auch mit einer knappen halben Stunde einiges länger.Nachdem wir uns beim leckeren Mittagessen, das unser Küchenteam gezaubert hatte, gestärkt hatten und uns ein bisschen ausgeruht hatten, machten wir uns auf den Weg zur Festung Rothenberg. Bei der Schneewanderung erblickten wir die massiven Wehranlagen, wobei wir auch einen Geocaching Schatz suchten. Anschließend waren alle nochmals begeistert beim Schlittenfahren dabei.Nach dem Abendessen stellten wir selbst Vogelfutter her und bemalten und bedruckten mit Kartoffelstempeln Stofftaschen. Es kamen wunderschöne individuelle Taschen heraus.

Am Sonntagmorgen fuhr ein Teil der Gruppe die Piste mit dem Schlitten bis ins Tal herunter um dort Brötchen zu holen. Der Bäcker war nur knappe fünf Minuten zu Fuß vom Ende der Piste entfernt. Nach dem Hochlaufen der circa 1 km langen Piste hatten sich alle das Frühstück redlich verdient!Gestärkt ging es dann für alle nochmals zum Schlitten fahren. Der viele Schnee dort, der diesen Winter in der Würzburger Gegend leider bislang ausblieb, musste ausgenutzt werden. Nach dem Mittagessen hieß es dann noch Zusammenpacken, Putzen, Beladen und Heimfahren. Unsere diesjährige Winterfreizeit, die mal wieder sehr viel Spaß gemacht hat, war am Sonntagnachmittag dann auch leider schon wieder vorbei.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing